Kryokonservierung

Einfrieren für die Zukunft.

Sind mehr befruchtete Eizellen entstanden, als für den Embryotransfer verwendet werden können, besteht die Möglichkeit diese Zellen einzufrieren und in flüssigem Stickstoff bei -196°C zu lagern. Dieses Verfahren ist auch für Spermien aus Ejakulat und Nebenhoden, sowie für Hodengewebe, Eierstockgewebe und unbefruchtete Eizellen möglich.

Dabei werden diese Gewebe mit Hilfe eines computergesteuerten Verfahrens (slow-freezing) oder mit Hilfe eines schnellen Einfrierverfahrens (Vitrifikation) auf schonende Weise konserviert.

Diese eingefrorenen Zellen können sowohl zeitnah als auch nach einem längeren Zeitraum für eine Behandlung verwendet werden.

Führendes IVF Zentrum in Stuttgart
Dr. med. D.B. Mayer-Eichberger
Facharzt für Gynokäkologie & Geburtshilfe
mit Schwerpunkt Gyn. Endokrinologie
& Reproduktionsmedizin

Öffnungszeiten

MO & DO  8-13 Uhr, 14-19 Uhr
DI & FR  8-13 Uhr, 14-18 Uhr
MI  8-13 Uhr
Zusätzliche Termine nach Vereinbarung

So erreichen Sie uns

Herdweg 69
70174 Stuttgart
TELEFON 0711 22 10 84
FAX 0711 22 10 85
info@kinderwunschpraxis.de
Lageplan

© Kinderwunschpraxis Stuttgart Villa Haag